Glühendes Glas

20190506_Glasi Hergiswil_58-61

Glühendes glas

Anstatt wie üblich das Geschehen von der Zuschauertribüne aus zu verfolgen, dürfen wir als Einzige die Glasherstellung aus nächster Nähe auf Höhe der Glasmacher beobachten – und mit unserenKameras mitten im Produktionsprozess bewegen.
Das glühende Glas, der kalte Stahl der Werkzeuge und die vorindustrielle Produktionstechnik schaffen eine einzigartige Szenerie, wie man sie nur noch selten zu Gesicht bekommt.
Die Glashütte Hergiswil besteht seit 1817 am Vierwaldstättersee. Die Gebrüder Siegwart fanden hier in Hergiswil einen Produktionsstandort mit idealem Transportweg für Energie und Ware. 1975 hätte die Glashütte geschlossen werden sollen. Der Anschluss an die neue Technik war verpasst und die automatische Glas-Produktion im Ausland drängte die damaligen Besitzer aus dem Wettbewerb.
Die Glasi-Lüüt, die Gemeinde Hergiswil und allen voran Roberto Niederer retteten die Glasi vor der Schliessung. Die handwerkliche Tradition wurde neu belebt und mit heute gültigem Design verbunden. Kurz vor dem Tode von Roberto Niederer übernahm sein Sohn Robert Niederer im Jahre 1988 die Leitung der Glasi. Zusammen mit den über 100 Glasi-Mitarbeitern führt er das Werk in Glas weiter. Die Glashütte wurde in den letzten Jahren vollständig renoviert und besucherfreundlich gestaltet. Im Glasi Museum wird die Geschichte der Glasi und des Glases in einer eindrücklichen Inszenierung dreidimensional dargestellt.