BLOG

blog

 

Tierpark Arth-Goldau
8. April 2021

Der Natur- und Tierpark Goldau liegt in einem wildromantischen Bergsturzgebiet. Auf 42 Hektaren lassen sich über 100 einheimische und europäische Wildtierarten aus nächster Nähe beobachten. Die grosszügigen Tieranlagen liegen zwischen grossen Felsblöcken und verleihen dem Park einen unvergleichlichen Charme. In der Freilaufzone ist füttern erlaubt. Die Mufflons und Sikahirsche freuen sich auf leckere Futterwürfel und ein paar Streicheleinheiten. Ein Schwerpunkt des Tierparks ist die Aufzucht und Wiederansiedlung von vom Aussterben bedrohter Tierarten wie dem Bartgeier. 

Storchensiedlung am Lützelsee
31. Mai 2021

Storchensiedlung am Lützelsee. Zur Zeit sind etwa 70 Störche anzutreffen. Die Jungtiere sind schon recht gross und die Eltern sind den ganzen Tag damit beschäftigt genügend Futter herbei zu schaffen. Nahrung finden sie im Moor, am Ufer und in den Wiesen rund um den Lützelsee. Es braucht etwas Gedult, da die ausgewachsenen Störche zum Teil längere Zeit vom Nest weg sind und die Jungen alleinen lassen.

Mit dem Helikopter in die Dolomiten
15. August 2021

Mautherndorf im Lungau (Salzburgerland). Österreichs höchstgelegener Sportflugplatz und Basis der Thomas Morgenstern Helikopter.
Nach langem Warten, als sich dann der Nebel verzogen hatte, flogen wir Richtung 3 Zinnen in den Dolomiten. Ein toller Flug mit eindrucksvollen Wetterstimmungen. Danke Martin für das tolle Erlebnis.